"Die Bildhauerei muss anregend sein wie der Kuss eines Mädchens am ersten Tag,spannend wie die Nächte in Ihren Armen und aufregend wie die Flüche Ihrer Mutter, wenn Sie es erfährt"

Diesen Spruch habe ich mir in meiner Werkstatt verewigt bzw. zu meinem Leitspruch gemacht, da die Bildhauerei immer wieder eine Herausforderung ist.

Ich wurde 1970 in Ybbsitz geboren und schon seit meiner Kindheit hat mich alles rund ums Holz begeistert.Nach dem Abschluss der Pflichtschule absolvierte ich eine Tischlerlehre. Die Schnitzerei betreibe ich als Ausgleich zu meinem Beruf als Projektleiter.

Ich erfüllte mir einen Kindheitstraum und errichtete eine kleine Werkstatt um mich in dieser dem Schnitzen und Bildhauern widmen zu können.

Meine Ideen werden hauptsächlich aus Zirbenholz umgesetzt, aber auch andere Hölzer kommen "unters Messer"

 

Ebenso wurde auf dieser Seite eine Rubrik für meinen Sohn Thomas eingerichtet, der seit seiner Geburt behindert ist, aber dennoch mit großer Freude und Begeisterung mit in der Werkstatt ist, oder zuhause kleiner Arbeiten mit seiner Mama macht.